Tests und Reviews

„All you can read“, so lässt sich die Information über Waffen und Equipment im Internet und Fachzeitschriften am besten umschreiben. Es gibt tolle Publikationen die sich ernsthaft mit dem Thema befassen und auch für uns wichtige Informationsquellen sind. Dann gibt es auch noch andere die vieles anpreisen was jedoch bei uns in der Praxis wenig Anklang findet. Hier möchten wir unseren Weg beschreiben und beschreiten, indem wir über das bei uns verwendete Equipment berichten.

Daher ist unsere Herangehensweise als Longrange-Verein weniger wissenschaftlich oder herstellerorientiert. Im Zentrum steht die eine, ja DIE wichtige Frage; – „Hab ich Lust dieses Teil immer wieder einzusetzen?“
Es spielt dabei für uns keine Rolle ob z.B. eine Waffe schon 10 Jahre auf dem Markt, gerade erst erschienen ist, oder ob es um das Schnäppchen aus dem Internet im Vergleich mit der aktuellen Hightech-Variante geht. Alles was zählt ist ob wir uns damit wohl fühlen und das hat schlussendlich mit viel mehr als nur dem Preis oder der überragenden Leistung zu tun.

 

Praxistest des SX-1 von Ritter und Stark

Nach einem ersten Hands-On an der Schweizer Waffen-Sammlerbörse in Luzern war unsere Spannung gross, das neue SX-1 MTR einem Praxistest auf 1000m zu unterziehen. Am 7. April 2017 war es dann soweit, wir konnten zwei Gewehre anlässlich unseres Longrange-Schiessens auf der Wichlen ausgiebig testen.  Hier findet ihr unsere ersten Eindrücke

 

Wie preiswert geht Longrange? – RPR im Test

cropped-DSCF2281_2.jpgAls Einsteiger in das Longrangeschiessen kommt schnell einmal die Frage wie viel Geld man für das Equipment ausgeben soll. Mit der Tikka T3 Tactical gibt es bereits ein sehr präzises Gewehr das mit Mündungsbremse und Zweibein unter CHF 3’000.- liegt.  Auch der Einstieg unter 2’000.- ist z.B. mit einer Variante der Howa 1500 durchaus möglich. Beide Waffen kommen in einem eher schlichten Kleid daher und deshalb ist die Ruger Precision Rifle RPR doch etwas besonderes.  Die RPR hat mit ihrem taktischen Schaft viele Verstellmöglichkeiten. Darum war das Interesse gross die RPR auf Distanzen bis 1000m zu testen.  Weiter lesen

Beispiele für Ballistiktabellen für die RPR (Basis: SM2200, RS52 44.3gr, RWS5341): Ballistik_308_RPR_168_Beispiel_MRAD_100 ; Ballistik_308_RPR_168_Beispiel_MOA_100

 

SHR970 – alte Liebe rostet nicht

Es gibt Waffen die einen bleibenden Eindruck hinterlassen. Im Falle der SHR970 ist dieser positiv, sehr positiv sogar, und deshalb haben wir ihr einen kleinen Bericht gewidmet. Weiter lesen

 

Mitglieder empfehlen – Longrange-Gewehre, Zielfernrohre und Zweibeine 2017

Parktisch jeder Hersteller bietet heute Präzisionswaffen für das Longrange-Schiessen an und sobald das Internet konsultiert wird ist es meistens unüberschaubar. In unserem Verein führen bei den Gewehren Sako und SIG die Rangliste an. Bei den Zielfernrohren führt Schmidt & Bender vor Steiner und Nightforce.  Weiter lesen

Detaillierte Informationen findest du in unserer Auswertung: Umfrageresultate_Ausrüstung_17

 

Zielfernrohr-Kauf – auf was muss ich achten

Der Kauf eines Longrange-Zielfernrohr kann richtig teuer werden, und dann ist auch guter Rat teuer. Wir haben euch einige Entscheidungshilfen zusammen gestellt, die euch vielleicht auf dem Weg zum richtigen Glas helfen können. Weiter lesen

 

Neue Longrangekaliber – Creedmoor and more

Welches Kaliber sich für das Longrange-Schiessen in der freien Natur eignet und welches nicht ist eine der beliebtesten Diskussionen unter den Schützen. Die Diskussion ist oft emotional und gerne picken die Beteiligten ganz bestimmte Situationen oder Bestresultate heraus. In der SMKSG schiessen wir im Jahr rund 16-20 Tage Longrange, 5-7 Plätze, von -10° bis +42°C, bei trockenem und nassem Wetter mit Wind und Sichtproblemen.  Ein gutes Longrangekaliber muss all dies abkönnen und dann auch noch bezahlbar sein, denn wir schiessen ja nicht nur 3 Tage im Jahr. Weiter lesen

 

Richtige Waffenreinigung – Notwendig oder Übel?

Soll eine Präzisionswaffe häufig gereinigt werden oder schadet das gar der Präzision? Oft wird über dieses Thema kontrovers diskutiert, aber eines hat sich immer wieder deutlich gezeigt, ab  50 bis 100 Schuss hat sich die Schusslage komplett verändert. Grund genug uns einmal etwas ausführlicher mit dem Thema Waffenpflege zu beschäftigen. Im Wissen, dass es ganz andere Reinigungs-Philosophien gibt die sich aber bei uns in der Praxis nicht bewährt haben. Soviel schon einmal vorweg, häufiges reinigen des Laufes dient der Präzisions-Erhaltung und ist deshalb unabdingbar. Weiter lesen

 

Bipod’s/Zweibeine – Umfrage und erste Resultate

Gerne würden wir wissen was du für ein Zweibein bei deinem Gewehr im Einsatz hast. Wir würden uns daher freuen wenn du bei unserer Umfrage mitmachst.

Hier geht es zur Umfrage: http://mittelkaliber.ch/index.php/umfrage/

Eine erste Auswertung nach 17 Rückmeldungen zeigt; Harris und Fortmeier sind zur Zeit die Favoriten. Weiter lesen

 

Wie schiesse ich eigentlich ein Longrange-Gewehr ein?

Soll ich mein Gewehr auf 100m, 300m oder die GEE einschiessen. Diese Frage wird uns öfters gestellt und dehalb einige Informationen zu diesem Thema. Weiter lesen

 

Zielbau selbst gemacht – Wie günstig geht Gong?

DSCF2251_1Neben dem Schiessen, der Waffenpflege und der Munitionsherstellung ist der Zielbau ein schon fast eigenständiges Hobby. Wer nur auf Schweizer Armeeplätzen schiesst kennt diese Disziplin kaum, da auf vielen Plätzen die Zielanlagen bereits existieren. Da wir jedoch viel und gerne auch auf anderen Plätzen schiessen und uns unsere Ziele auch „kleiner“ wünschen als die grosse Kippscheibe der Armee, haben wir auch hier unser eigenes Equipment. Weiter lesen